Döbelner SC

Judo erleben in Döbeln und Ostrau

Menü Menü

Döbelner SC

Berichtearchiv

17. Rammenauer Pokalturnier am 29.10.2017 in Demitz-Thumitz

Am Wochenende fand das jährliche internationale Pokalturnier des JSV Rammenau in Demitz-Thumitz statt. In diesem Jahr waren Kämpfer aus Deutschland, Tschechien, Polen und der Ukraine gemeldet, jedoch sagten die Ukrainischen Kämpfer kurzfristig ab. Trotzdem nahmen 432 Teilnehmer, an beiden Tagen am Wettkampf teil.

Am Samstag starteten 15 Kämpfer vom Döbelner SC in vier Altersklassen. Barbare Bregvadze (-28,4kg) und Ameli Schöne (-25,4kg) zeigten eine super Leistung und gewannen alle ihre Kämpfe vorzeitig mit Ippon und sicherten sich damit den ersten Platz in der Altersklasse U9. Einen weiteren 1. Platz belegte Antonia Schneider (+78kg) in der Altersklasse U18. Vier zweite Plätze erreichten Tim Seidel (-23,9kg) in der U9, Chantal Abel (-52kg) in der U13 und Christian Schöne (-81kg) und Tobias Sieber (-90kg), die bei den Männern starteten. Mit dritten Plätzen schmückten sich Fabian Draßdo (-24,5kg), Niklas Willner (-31,8kg) in der U9 sowie David Kutsch (-31kg), Maik Edward Laschet (-46kg) in der U13 und Sebastian Schöne (-90kg) bei den Männern. Somit belegte der Döbelner SC in der Mannschaftswertung am Samstag mit 59 Punkten den vierten Platz. Um auf das Treppchen zu kommen, musste noch Einiges am Sonntag passieren, da man 15 Punkte Abstand zum derzeitigen Dritten, RBS Leipzig, hatte.

Am Sonntag waren die letzten drei Altersklassen beim Pokalturnier dran, wo der DSC mit 12 Kämpfern in nur 2 Altersklassen anreiste. In der Altersklasse U11 belegten von acht Kindern Collin Fehrmann (-30kg), Johann Teuchert (-31,3kg), Anastasia Bregvadze (-35,9kg), Alina Schmidt (-49,5kg), Lucy Joelle Wetzig (-28kg), Anna Lorenz (-38,4kg) und Josephin Teuchert (-22kg) einen verdienten ersten Platz. Einen starken zweiten Platz belegte Sajfulla Udajev (-30kg), der nur im Finale seinem Teamkollegen Collin unterlag. In der Altersklasse U15 erkämpfte sich noch Sarah Lorenz (-63kg) einen zweiten Platz.

Am Ende dieses langen Wochenendes sprang für den Döbelner SC mit 121 Punkten ein souveräner zweiter Platz in der Gesamtwertung heraus. Gewonnen hat das Turnier der Gastgeber JSV Rammenau mit 317 Punkten. Den dritten Platz belegte der PSV Kamenz mit 109 Punkten. Den vierten Platz holte sich RBS Leipzig mit 102 Punkten. Herzlichen Glückwunsch an die Kämpfer und Trainer für diese erreichten Leistungen. Ein großes Dankeschön geht auch an die Eltern, die zur Unterstützung ihrer Kinder mitgefahren sind.

TS

Bauelemente Abel
Käferbande Döbeln