Döbelner SC

Judo erleben in Döbeln und Ostrau

Menü Menü

Döbelner SC

Berichtearchiv


18. Int. Rammenauer Pokalturnier am 28.10.2018 in Demitz Thumitz

Ein wettkampfreiches Wochenende

Am Samstag, dem 27.10.18 reisten 12 Sportler, des Döbelner SC, aus den Altersklassen U9, U13 und U18 zum 18. Internationalen Rammenauer Pokalturnier, des JSV Rammenau nach Demitz-Thumitz an.

In der U9 konnte sich Tim Seidel mit 3 gewonnen Kämpfen den ersten Platz sichern, Till Helbig und Julian Friedrich erkämpften sich einen zweiten Platz, wobei sich Julian gegen seinen Teampartner Tim geschlagen geben musste und Till Maaß belegte den dritten Platz.

In der U13 erreichte Josephin Teuchert einen ersten Platz, dritte Plätze belegten Otto Adam, Helene Dettmer und Anna Lorenz und bei Robert Schwarze reichte es bei der stark besetzten Gewichtsklasse leider nur für Platz 7.

Rakib MD erkämpfte sich in der U18 den ersten Platz, Bekkhan Dakkuev landete auf Platz 3 und bei Robert Münch reichte es leider für keine Platzierung.

Nach diesem Wettkampftag stand der Döbelner SC auf dem vierten Platz der Gesamtwertung, weshalb das große Ziel für den folgenden Tag war, sich noch einen Platz auf dem Treppchen zu sichern.

Am Sonntag, dem 28.10.18 reiste der Döbelner SC mit 18 Sportlern der Altersklassen U11, U15 und Männer und Frauen an.

In der U11 gewannen Alina Schmidt, Lucy Joelle Wetzig und Johann Teuchert erste Plätze, zweite Plätze erkämpften sich Anton Peschel, Usman Dakkuev, Annabell Astrid Schurig und Elisa Schmidt und dritte Plätze belegten Niklas Willner, Scarlett Buche, Hanna Thiele und Muslim Paritov.

In der U15 belegte Sarah Lorenz den zweiten Platz, Amarbek Dakkuev erkämpfte sich Platz 3 und für Tim Schmidt reichte es trotz guter Kampfleistungen leider nur für Platz 5.

Bei den Männern erkämpfte sich Tobias Sieber Platz 1 und Julius Enge den zweiten Platz.

Antonia Schneider belegte Platz 2, bei den Frauen.

Diese sehr guten Ergebnisse führten dazu, dass der Döbelner SC auf Platz 2 der Mannschaftswertung landete (130 Punkte), vor dem PSC Bauzen (94 Punkte) und nach dem Veranstalter, dem JSV Rammenau (268 Punkte).

Leider gab es auch ein sehr unschönes Ereignis, da sich unser Dominik Biendara, der in der U15 startete stark verletzt hat und sich nun in ärztlicher Behandlung befindet. Wir wünschen ihm gute Besserung und hoffen, dass er bald wieder auf den Beinen ist! JW

Bauelemente Abel
Käferbande Döbeln