Döbelner SC

Judo erleben in Döbeln und Ostrau

Menü Menü

Döbelner SC

Berichtearchiv


8. Pokal der Stadt Werdau am 14.04.2012 in Langenhessen

Gute Erfolge die Judoka beim Wettkampf in Werdau

An vergangenen Sonnabend fand zum achten Mal das Werdauer Pokalturnier statt, bei der in den Altersklassen von unter 12 bis unter 20 jährigen männlichen Judoka antraten. Auch die Döbelner waren mit neun Startern dabei. In der U12 starteten Fabrice Abel, Oliver Peters, Robert Münch und Nils Lörtscher. Leider starteten Fabrice und Oliver mit einer Niederlage, auf die aber bei Beiden ein Sieg folgte. Robert gelang ein besserer Start mit einem glatten Punkt gegen seinen Altenburger Gegner. In den weiteren Kämpfen war jedoch die Konkurrenz stärker und es reichte nur für Platz fünf bei den Dreien. Bei Nils sah der Verlauf besser aus, er konnte seine beiden Kämpfe über die volle Kampfzeit gewinnen und somit den ersten Platz in seiner Klasse sichern. In der Altersklasse U14 starteten Jonas Brückner und Jakob Ernst für Döbeln, welche sich auch gute Kämpfe leisteten. Jakob sicherte sich durch eine volle Siegesstrecke über drei Kämpfe den ersten Platz. Jonas bestritt seinen ersten Kampf mit einem Sieg, verlor aber leider in Festhalte den zweiten, wodurch aber immer noch ein respektabler zweiter Platz zu Buche stand. Als Starter in der U17 gingen Toni Münch, Tobias Sieber und Patrick Bahrmann ins Rennen. Toni hatte an diesem Tag kein Glück und verlor zwei mal hintereinander unglücklich trotz guter Leistung. Auch Patrick konnte nicht punkten und musste sich der Überlegenheit seiner Kontrahenten geschlagen geben. Tobias startete mit zwei schnellen Siegen, auf welche leider eine Niederlage gegen den letztendlich Erstplatzierten seiner Gewichtsklasse folgte. Letztendlich sicherte er sich aber mit einem konsequent durchgezogenen Wurf im Kampf um Platz drei seinen Schritt aufs Treppchen. Im Großen und Ganzen war es für die Döbelner ein guter Schnitt bei einer Gesamtteilnehmerzahl von 215 Startern von 37 Vereinen. Doch die errungenen Platzierungen reichten nicht um eine Chance auf die Mannschaftspokale zu haben, welche mit Platz eins an Altenburg, Platz zwei an den Ausrichter Werdau und mit Platz drei an Rodewisch gingen. Es ist zu hoffen, dass beim anstehenden Stiefelpokalturnier in Döbeln am 28.04. ein besseres Gesamtergebnis erzielt werden kann und der zweite Platz vom letzten Jahr noch übertroffen werden kann.

F. Hanke

Ergebnisse:
Jakob Ernst 1. Platz
Nils Lörtscher 1. Platz
Jonas Brückner 2. Platz
Tobias Sieber 3. Platz
Oliver Peters 5. Platz
Fabrice Abel 5. Platz
Robert Münch 5. Platz
Bericht folgt
Bauelemente Abel
Käferbande Döbeln