Döbelner SC

Judo erleben in Döbeln und Ostrau

Talentstützpunkt
LSB Sachsen
Menü Menü

Döbelner SC

Berichtearchiv


Offene LEM U15 am 20.09.2020 in Rodewisch

Für die LEM U15 am darauf folgenden Sonntag hatten sechs Döbelner Sportler*innen gemeldet. Wie bereits am Tag zuvor in der U13 musste auch hier eine Sportlerin krankheitsbedingt ihren Start absagen, was umso ärgerlicher ist, da sie alleine in ihrer Gewichtsklasse war und somit kampflos Sachsenmeisterin geworden wäre.

Ähnliches widerfuhr Teamkameradin Josephin Teuchert (– 33 kg), die sich in ihrer Klasse ebenfalls ohne Gegnerin wiederfand und sich damit nach 2018 und 2019 mit dem Titelgewinn 2020 zum dritten Mal in Folge zur Sachsenmeisterin kürte.

Auch Anna Lorenz (-57 kg) konnte ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Dies gelang ihr trotz einer Niederlage mit zwei klaren Ippon-Siegen, wobei die bessere Unterbewertung in der Endabrechnung ausschlaggebend war.

In derselben Klasse startete Helene Dettmer, die beherzt kämpfend im zweiten Kampf durch eine Verletzung gehandicapt fortan nicht mehr mit voller Kraft weitermachen konnte und Dritte wurde.

In der Klasse -46 kg der Jungen kämpfte David Kutsch. Er verlor zunächst nach starkem Kampf denkbar knapp gegen den späteren Sieger und mitteldeutschen Meister des Vorjahres, Becker aus Holzhausen.

In seinem zweiten Kampf gegen Schmiedel (Rodewisch) zeigte er seine Stärke im Boden und sicherte somit wie bereits 2018 mit der Silbermedaille die Vizemeisterschaft.

Einen undankbaren Tag erwischte hingegen unser Otto Adam (-60 kg). Nach kampflosen Siegen in Runde 1 und 2 fand er sowohl im Halbfinale als auch abschließenden Bronzemedaillen-Kampf in seinen beiden Gegnern aus Delitzsch seine Meister und wurde Fünfter.

Mit Fünf Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen sowie einem fünften und einem siebenten Rang beenden die Judoka des Döbelner SC ein in jeder Hinsicht irres Wettkampf-Wochenende.

Ergebnisse LEM U15

Bericht JVS-Homepage

Bauelemente Abel
Käferbande Döbeln