Döbelner SC

Judo erleben in Döbeln und Ostrau

Talentstützpunkt
LSB Sachsen
Menü Menü

Döbelner SC

Berichtearchiv


Saalfelder Pokalturnier U21/U30 | Offene Thüringer Meisterschaft Ü30 am 30.04.2022 in Saalfeld

Am vergangenen Samstag den 30.04.22 fand in Saalfeld das U21/U30 Pokalturnier und zur gleichen Zeit die Offene Thüringer Meisterschaft Ü30 statt. Das Turnier war sehr gut besucht und für viele Judoka war es seit langem mal wieder ein großer Wettkampf.

5 Kämpfer vom Döbelner SC Judo haben sich den Anforderungen in der Altersklasse (AK) U21/U30 und Ü30 gestellt. Die Möglichkeit eines Doppelstarts in die nächst höhere AK und Old School Kategorie wurde genutzt. In dieser Kategorie wurden die alten Wettkampftechniken mit den sogenannten Beinfasser erlaubt. Mit im Team war Toni Richter. Er hatte die Funktion als Kampfrichter.

Sarah Lorenz (U21/-78kg) unsere einzige weibliche Starterin ist in einem zusammengewürfelten Pool gelandet, dieser bestand aus den AK U21/U30 mit der Gewichtsklasse -78kg. Sarah startete erst holprig in den Wettkampf und steigerte sich von Kampf zu Kampf. Sie versuchte sich auch in der Old School Kategorie und erkämpfte sich jeweils den 3. Platz.

Tim Schmidt (U21/-100kg) hatte es schwer, da in seiner AK und Gewichtsklasse und noch dazu in der U30 auch keine Starter eingewogen waren. Aus diesem Grund haben wir entschieden, dass er in der U30/+100 kg Klasse auf die Matte ging. Für Tim war es eine große Aufgabe, doch er brauchte sich nicht verstecken auch nicht im Kampf gegen seinem Teamkollegen Julius Enge. Er versuchte mitzuhalten und wurde mit einem 3. Platz belohnt. Das war zugleich auch ein kleiner Vorgeschmack für die Männermannschaft, denn da muß auch mit einem Start in einer höheren Gewichtsklasse gerechnet werden.

Julius Enge (U30/+100kg) unser eigentliches Schwergewicht konnte alle seine Kämpfe souverän für sich gewinnen und hatte somit die Goldmedaille völlig verdient. Auch sein Kontrahent aus der Liga hatte keine Chance.

Toni Münch (U30/-90kg) schnupperte seit langem mal wieder Wettkampfluft und wollte sich mit dem Turnier auf die Liga vorbereiten. Er hatte es nicht leicht, denn in seinem Pool waren gute Gegner. Er probierte sich in seinen Techniken und konnte den 3. Platz für sich gewinnen.

Robert Becke (Ü30/-73kg) startete als einziger Oldi für den DSC Judo. Nach einer langen Pause und Trainerfunktion fehlte ihm ersichtlich das eigene Training. Doch seine Erfahrung zahlte sich diesmal aus. Mit 5 Kämpfen wurde Robert mit einer Silbermedaille belohnt.

Es war somit ein erfolgreicher, lehrreicher und anstrengender Ausflug. Herzlichen Glückwunsch an die Platzierten!

R.B.

Bauelemente Abel Käferbande Döbeln Natural Wood Montagen Hotel Döllnitzsee Biberprint