kontakt@judo-doebeln.de
Folge uns:
22. Neujahrsturnier Freital am 04.02.2023 in Freital

Sehr gut besucht!

Das war das 22. Neujahrsturnier in Freital heute.🥋 100 Teilnehmer traten in der U9 an, 250 Teilnehmer in der U11, davon reiste der Döbelner SC mit 11 Sportlern und Sportlerinnen an. Das Turnier kann als internationales Turnier betitelt werden, da auch einige Vereine aus Tschechien vor Ort waren.

Besonders glücklich können sich heute Emilio Dittmann und Theo Schmidt mit ihren stark erkämpften ersten Plätzen schätzen!🥇

Aaron Döring, Lenny Maxim Wetzig, Ingrid Hanke, Anna-Lotti Preiß und Mileen Sauer, Vicky Schurig erkämpften sich dritte Plätze.🥉

5. Platz wurden Moritz Riedel. Bei Tristan Schilling und Marie Luise Henschke reichte es leider nur für Platz 7.

Viele unserer Sportler kämpfen nun das erste Jahr in der Alterklasse U11 und haben bei diesem Hammerturnier gemerkt, dass die Kämpfe da noch einmal auf einem anderen Niveau stattfinden.🥵 Alle haben aber super gekämpft und gut mitgehalten💪🏼- ihr könnt stolz auf euch sein!👏🏼

Schade, dass im KO-System gekämpft wurde und die Chancen auf Platzierungen so etwas schlechter waren, als in einem Poolsystem.

Am Abend erkämpfte sich Christian Schöne dann noch bei den Männern -81kg den 2. Platz🥈 und Robert Becke in der Altersklasse Ü30 -73kg den 3. Platz.🥉 Herzlichen Glückwunsch!👏🏼💪🏼

LEM U18, U21 am 21.01.2023 in Adorf

Die Landeseinzelmeisterschaften (LEM) U18/U21 (21.01.23) in Adorf (Vogtland) sind nun Geschichte.

Es war eine offene Meisterschaft und dies hat man in der Halle gespürt. Mit einer hohen Teilnehmerzahl wurden die Gewichtsklassen auf 4 Matten ausgekämpft.

Die Altersklasse U18 startete als erstes ins Geschehen und vom Döbelner SC Judo mitvertreten waren Anna Lorenz (-57kg), David Kutsch (-60kg), Anton Pechel (-66kg), Johann Teuchert (-66kg), Josephin Teuchert (-44kg), Elias Preiß (-66kg) und Jonas Preiß (-60kg). Es war spürbar, dass jeder einzelne Lust hatte, den Titel mit nach Hause zu nehmen, somit wurde sich nichts geschenkt.

David Kutsch (-60kg) hatte mit seinen speziellen Koshi-Waza-Techniken (Koshi = Hüfte) einen super Start hingelegt und seine Gegner auch mit starken Konter-Techniken auf die Matte gelegt. Seine Gewichtsklasse war mit 23 Sportlern stark besetzt, doch davon ließ sich David nicht beeindrucken. Mit 4 Siegen kämpfte er sich ins Finale und hatte den Titel zum Greifen nah. Sein Gegner im Finalkampf hatte Kutsch jedoch durchschaut und gewann mit einer Opfer-Technik. David muss sich nicht verstecken und kann stolz auf seinen 2. Platz sein.

In der gleichen Gewichtsklasse startete auch Jonas Preiß (-60kg). Nach einer langen Trainingspause war es für ihn die ersten Meisterschaft in der U18. Mit 3 Siegen und 2 Niederlagen hat Jonas gezeigt, dass er mit mehr Training sicher oben mitspielen könnte.

In der Gewichtsklasse (GK) -66kg waren 24 Sportler gemeldet. Johann Teuchert, Elias Preiß und Anton Pechel durften sich in dieser GK beweisen und hatten es nicht einfach. Elias und Anton hatten jeweils mit 2 Niederlagen keine Chance. Doch Johann Teuchert zeigte starke Kata-Waza-Techniken (Schulter-Techniken) und knallte seine Gegner auf die Matte. Er kämpfte sich bis ins kleine Finale vor und erreichte den 5. Platz.

Josephin Teuchert (-44kg) hatte leider keine Gegnerin in ihrer GK und gewann somit kampflos.

Anna Lorenz (-57kg) musste sich durchkämpfen und beweisen, denn schon im Vorjahr hatte sie den Titel in dieser GK geholt. Insgesamt 13 Sportlerinnen waren gemeldet. Nach einem holprigen Start in den ersten Kämpfen, aber mit einem starken Willen, zeigte sie ihre Klasse und kämpfte sich bis ins Finale vor. Der Finalkampf war schnell geklärt und Anna durfte sich die Goldmedaille umhängen lassen.

Am Nachmittag war die Altersklasse U21 an der Reihe und glücklicherweise waren nicht so viel gemeldet wie am Vormittag in der U18. Sarah Lorenz (-78kg) und Tim Schmidt (-100kg) gingen für den Döbelner SC Judo auf die Matte. Beide hatten jeweils drei Gegner im Pool. Mit 2 Niederlagen und einem Sieg erkämpften sich beide den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner und viel Erfolg bei den Mitteldeutschen Meisterschaften in Schmölln/Thüringen.

P.S.: Die Heimfahrt war ein reines Schneegestöber und von vielen Staus begleitet. Nach 4 Stunden waren wir dann endlich Zuhause.

Platzierungen U18

Wettkampflisten U18

Platzierungen U21

Wettkampflisten U21

Bezirksrandori U18/U21 am 07.01.2023 in Freital

Am vergangenen Samstag waren ca. 45 Sportler aus dem Bezirk Dresden dem Aufruf zum Bezirksrandori U18/U21 in Freital gefolgt. Anna Lorenz, David Kutsch und Anton Pechel waren mit ihrem Trainer Robert Becke auf der Matte mit vertreten.

Unter der Leitung von André Husseck (PSC Bautzen) wurden alle Teilnehmer ordentlich zum Schwitzen gebracht. Insgesamt gab es zwei Trainingseinheiten. In der ersten Phase einer Einheit wurde speziell auf eine Wettkampftechnik im Stand hingearbeitet und in der zweiten Phase folgte das Randori (Übungskampf) gegen viele verschieden Partner. Am Nachmittag zeigte das Trainerteam verschiedene Bodentechniken mit dem Thema „Hebel“ und im Anschluß durfte alles wieder im Randori ausprobiert werden. Das Trainerteam arbeitete gut zusammen, somit konnte jeder die neuen Techniken gut Üben und verinnerlichen. Das Bezirksrandori galt zugleich als Vorbereitung für die kommende Landeseinzelmeisterschaft U18/U21 am 21.01.23 in Adorf.

Den Judoka vom Döbelner SC hat die anstrengende und anspruchsvolle Extrarunde sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf eine Wiederholung.

R.B.

Rotterdam am 27.12.2022 in

Internationales Trainingslager Rotterdam U15 / U18

Vom 27.12. - 30.12.22 bin ich der Einladung vom JVS gefolgt und mit weiteren 15 Kadersportlern und Herrn Frederik Jäde (Landestrainer) sowie Herrn Uwe Hoppe nach Rotterdam gefahren. Nach der etwas längeren Anreise ging es zur ersten gemeinsamen Trainingseinheit. Trotz der hohen Teilnehmeranzahl (650 Sportler aus 10 Ländern), war alles koordiniert und alle Sportler haben gegenseitig Rücksicht untereinander genommen. In den nächsten 2 Tagen folgten weitere Trainingseinheiten getrennt nach U15 und U18. Es wurden Randoris, unter den Anweisungen von Mark von der Ham (6.Dan, Trainer von Aserbaidschan) und Chris de Korte (9.Dan, Trainer aus Rotterdam) durchgeführt.

In den ersten Trainingseinheiten war es schwer mit dem hohen Niveau der anderen Teilnehmer mitzuhalten. Das wurde aber bei jeder Trainingseinheit besser.

Ein großes Dankeschön an den Sponsor Judo Talent Development (@tushingham 277) Herrn Uwe Hoppe für die Organisation und Unterstützung zur Durchführung der Teilnahme an diesem Trainingslager.

Anna Lorenz

Weihnachtsturnier Döbeln am 10.12.2022 in Sporthalle DL Nord

In der Weihnachtsbäckerei, gibts so manche Leckerei...dieses Lied stimmte Tristan Hettig heute bei unserem Weihnachtsturnier für den Weihnachtsmann an, als er die Sportler bei der Siegerehrung besuchte.

Insgesamt 58 Sportler und Sportlerinnen vom Döbelner SC und KJSC Döbeln versammelten sich heute in der Turnhalle zum alljährlichen Weihnachtsturnier, was die letzten 2 Jahre aus bekannten Gründen leider ausfallen musste.

Für einige Kämpfer war es das erste Turnier, bei dem sie in kleiner Runde Wettkampfluft schnuppern und von den Eltern und Großeltern angefeuert werden konnten. Neben den jüngsten Sportlern der U7 zeigten aber auch die "alten Hasen" Robert Becke und Tim Binder, was sie noch können.

Außerdem wurden die Kämpfer und Kämpferinnen des Döbelner SC für ihre Leistungen bei den Landes,- Mitteldeutschen- und Deutschen Meisterschaften ausgezeichnet.

Unsere wettkampffleißigsten und zugleich erfolgreichsten Sportler und Sportlerinnen des Jahres waren Linda Munzig (50 Punkte), Lucy Joelle Wetzig (47 Punkte)und Albert Hanke (47 Punkte). Sie bekamen zur Anerkennung einen Pokal überreicht.

Wir hoffen, dass allen das Turnier Spaß gemacht hat und wünschen euch und euren Familien eine fröhliche und besinnliche Weihnachtszeit und einen fleißigen Weihnachtsmann!