kontakt@judo-doebeln.de
Folge uns:
12.02.2024 bis 16.02.2024: Trainingslager in Turnhalle Grundschule Ostrau

In der ersten Ferienwoche trafen sich 27 Mädchen und Jungen in der Ostrauer Grundschule, um am Trainingslager teilzunehmen, mit der Zielstellung in dieser Woche die Prüfung für die neue Graduierung abzulegen. Martha Böhme vom VfL Riesa war in dieser Woche zu Gast bei uns, da sie durch Freunde vom Trainingslager erfahren hatte und auch gern dabei sein wollte.

Geprüft wurde nach der neuen Graduierungsordnung des DJB, die seit 1. Januar 2024 in Kraft getreten ist. Dafür musste ein umfangreiches Pensum an Techniken im Stand und Boden absolviert werden, dazu noch jede Menge japanische Bezeichnungen für die neuen Judotechniken- manche davon sind echte Zungenbrecher. Apropos: ab sofort könnt ihr auch auf unserer Homepage ein Lexikon zu japanischen Begriffen finden inkl. Übersetzungshilfe. Schaut gerne einmal rein!

Aber zurück zum Trainingslager: In vier Trainingseinheiten von 8 – 12 Uhr und den entsprechenden Pausen wurden fleißig die Judotechniken geübt, um sich die Fähig- und Fertigkeiten anzutrainieren. Besonders schwer fielen den Kindern die Einbeintechniken, die geübt wurden, um bei der Ausführung der Techniken, wie bspw. Uchi-Mata oder O-Soto-Gari das eigene Gleichgewicht nicht zu verlieren. Je nachdem wie gut die Judoka bereits durch das reguläre Training vorbereitet waren, hatten sie die Möglichkeit sich nach einer Konsultation mit den Trainern prüfen zu lassen. Am Dienstag stellten sich Tristan Schilling und Emilio Ney zur Prüfung für den orangen Gürtel, dem 5. Kyu, welche beide mit einer gut gezeigten Leistung bestanden.

Ein Großteil der Judoka stellte sich am Mittwoch der Prüfung zum gelben Gürtel, dem 7. Kyu. Hier zeigten alle gute Leistungen und so freuten sich Anton Schöne, Adrian Mieske, Rosalie Margarethe Gasch, Flora, Magnus Langner, Alexander Paul und Nico Däumer über den neuen gelben Gürtel. Ihnen folgten am Donnerstag Anna-Lena Wilsdorf, Leonie Richter, Lina Münch und Christina Rädisch mit bestandener Prüfung zum 7. Kyu. An diesem Tag legten noch Lisa Brendel die Prüfung für den 6. Kyu, Martha Henschke und Ingrid Hanke für den 5. Kyu und Fenja Zschocke für den 4. Kyu ab.

Nach dieser anstrengenden Woche freuten sich am Freitag auch noch Marie Gasch, Larissa Buche und Clara Münch über den 7.Kyu, Moritz Riedel über den 5.Kyu und Linda Munzig und Albert Hanke über den 4. Kyu und ihre bestandenen Prüfungen.

Alle 23 Prüflinge zeigten gute und zum Teil auch sehr gute einzelne Judotechniken. Unseren herzlichen Glückwünsch an alle Judoka!

Leider fielen durch Erkrankung in dieser Woche auch einige Judoka aus. Ihnen wünschen wir schnell gute Besserung und allen dann eine schöne zweite Ferienwoche!

Ein ganz besonderer Dank geht an Familie Sander, die uns am Mittwoch mit einer riesigen Pizza verwöhnten, und Familie Böhme (VfL Riesa), die am Freitag alle mit großen Pfannkuchen stärkten.

Ein großes Dankeschön auch an die Gemeinde Ostrau, die uns die Turnhalle in den Ferien zur Verfügung gestellt hat.

H.N.