Döbelner SC

Judo erleben in Döbeln und Ostrau

Menü Menü

Döbelner SC

Berichtearchiv


Challenge-Cup Kamenz am 11.11.2018 in Kamenz

Neben der Bezirksmeisterschaft fand an diesem Wochendende auch der Internationale Challenge-Cup in Kamenz statt. Das Turnier war sehr gut besucht und es waren an jedem Tag 192 Sportler aus 27 bzw. 26 Vereinen anwesend.

Am Samstag reiste der Döbelner SC mit 11 Sportlern der U9 und U15 an.

Erste Plätze belegten Tim Seidel (U9) und Sarah Lorenz (U15).

Einen zweiten Platz erkämpfte sich Fabian Draßdo (U9), der sehr starke Leitungen zeigte, sich aber am Ende gegen seinen Teamkollegen Tim im Finale geschlagen geben musste.

Einen dritten Platz erreichte Vanessa Zimmerling (U9).

Fünfte Plätze gingen an Till Maaß (U9) und Robert Schwarze (U15).

Leon Fälsch, Ben Schmidt, Otto Adam, Georg Thiele und Tim Schmidt konnten Wettkampferfahrungen sammeln, aber leider keine Platzierung belegen.

An diesem Tag reichte es nicht ganz für einen Pokal bei der Mannschaftswertung, da der Döbelner SC am Ende auf Platz 6 stand.

Am Sonntag reisten wir dann mit 15 Sportlern der Altersklassen U12 und U18 an.

Hier konnten sich Anna Lorenz, Josephin Teuchert (U12) und Robert Münch (U18) erste Plätze erkämpfen.

Einen zweiten Platz erreichte Tessa Groth (U12).

Hanna Thiele und Lucy Joelle Wetzig (U12) belegten dritte Plätze.

Fünfte Plätze gingen an Usman Dakkuev und Ameli Schöne (U12).

Für Mika Geißler, Louis Grzona, Kiriakos Papadopoulos, Anton Peschel, Johann Teuchert (U12), Rakib MD und Bekkhan Dakkuev (U18) war das Turnier eine Gelegenheit um Wettkampferfahrungen zu sammeln, da sie keine Platzierung erreichen konnten. Dennoch sollte erwähnt werden, dass Johann Teuchert von 5 Kämpfen 3 Kämpfe gewann, aber durch die starke Besetzung der Gewichtsklasse trotzdem keine Platzierung erlangte.

Man merkte eben vor allem den Sportlern der U11 an, dass ihnen die Bezirksmeisterschaft vom Vortag noch in den Knochen steckte und sie durch die Verschiebung der Altersklassen die Jüngsten waren und dadurch zum Teil auf erfahrene U13er gestoßen sind.

Deshalb war es ein sehr überraschendes Ergbnis, dass der Döbelner SC an diesem Tag trotzdem auf Platz 3 der Mannschaftswertung, nach dem TSV 1886 Lichtenberg und dem JSV Rammenau landete.

Doch nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf und so werden wir in 2 Wochen in Schlettau beim Räucherkerzenpokal gestärkt wieder mit der U9 und U11 angreifen, um dort den Pokal aus dem letzten Jahr zu verteidigen. JW

U9, U15 (Samstag): Ergebnisse - Listen - Statistik - Mannschaftswertung

U12, U18 (Sonntag): Ergebnisse - Listen - Statistik - Mannschaftswertung

Bauelemente Abel
Käferbande Döbeln