Döbelner SC

Judo erleben in Döbeln und Ostrau

Menü Menü

Döbelner SC

Berichtearchiv


18.Int. G. Wiedemann Gedenkturnier am 14.06.2014 in Chemnitz

18. Internationales Wiedemannturnier-Gedenkturnier und Landeseinzelmeisterschaften der U15 in Chemnitz am 14.06.2014

Döbeln/Chemnitz(GE). Am Samstag fand in Chemnitz das traditionelle Günther Wiedemann-Gedenkturnier statt, gleichzeitig kämpften auch die Judoka um den Landesmeistertitel in der U15. Jette Brückner konnte sich als einzige vom Döbelner SC für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Sie setzte sich gegen ihre einzige Konkurrentin durch und holte sich den Landesmeistertitel in der Gewichtsklasse -33kg. Somit ist sie für die Mitteldeutschenmeisterschaften in Riesa, am 21.06.14 qualifiziert. Hierfür wünschen wir ihr viel Glück.

Beim 18. Internationalen Wiedemann Turnier waren 7 Judoka vom Döbelner SC am Start. Bis 66kg, U18, holte sich Jakob Ernst mit 2 gewonnen Kämpfen und einer Niederlage im Finale den 2. Platz.

In der Gewichtsklasse -73kg, U18, waren gleich 3 Kämpfer des DSC vertreten. Trotz des unglücklichen Ausscheidens von Toni Münch und Tobias Sieber, welche dennoch eine gute Leistung absolvierten, konnte sich Georg Ernst bis ins Finale durchsetzen. Dieses gewann er mit seiner Spezialtechnik Seio-nage gegen den Franzosen Louis Ferrari.

Einen 3. Platz konnte sich Erik Schuster -81kg, U18, erkämpfen. Trotz seiner noch wenigen Wettkampferfahrung hat er teilweise die Kämpfe stark dominiert.

Bei den Männern setzte sich die gute Leistung des DSC fort. Christian Schöne, -81kg, konnte sich bei spannenden Kämpfen am Ende die Bronzemedaille souverän erobern.

Julius Enge, +100kg, gewann seinen Auftaktkampf mit Ippon, musste sich dann aber leider einem erfahrenen Judoka geschlagen gegeben. Mit seiner Silbermedaille rundet er das schöne Ergebnis des Döbelner Sportclubs ab. Zusammenfassend kann man sagen, dass dank guter Trainerleistung die Judokas des DSC erneut gut präsentieren konnten.

Georg Ernst

Bauelemente Abel
Käferbande Döbeln