Döbelner SC

Judo erleben in Döbeln und Ostrau

Menü Menü

Döbelner SC

Berichtearchiv


Deutscher Jugendpokal U14 am 02.11.2019 in Senftenberg

Nun bereits zum fünften Mal fand der Deutsche Jugendpokal der Altersklasse U14 in der Niederlausitzhalle in Senftenberg statt. Der ausrichtende Verein, KSC Asahi Spremberg, organisierte Jahr für Jahr gemeinsam mit dem Deutschen Judo-Bund (DJB) auch dieses Jahr eine tolle Veranstaltung.

Es meldeten beim Deutschen Jugendpokal der U14 insgesamt 56 Mannschaften (23wb/33ml) um sich mit der nationalen Konkurrenz zu messen. Schließlich ist der Deutsche Jugendpokal das Judo-Highlight in der Altersklasse U14 (Jahrgang 2006-2008) und die Mannschaften reisen da aus ganz Deutschland an.

Zum ersten Mal stellten auch wir, als Döbelner SC, eine Mannschaft weiblich nach der Qualifikation zum Landesausscheid.

Unsere noch zum großen Teil jungen Mädel’s, die Hälfte noch Jahrgang 2008, schlugen sich sehr tapfer aber auch zum Teil sehr beeindruckt von den Gegnern in ihrer Poolgruppe. Am Ende gingen alle vier Begegnungen leider manchmal auch knapp verloren.

In der ersten Begegnung standen wir der Kampfgemeinschaft (KG) FSV1950 Gotha/Erfurter KSC gegenüber und verloren 2:3, Punkte holten Lucy Joelle Wetzig -38kg (nach 6min Kampfzeit) und Anna Lorenz -57kg

Die zweite Begegnung war gegen die KG PSV FF/O/ RSV Eintracht. Hier Stand es am Ende 1:4 für die Gegner. Auch hier kämpfte Lucy Joelle knapp 6min bevor sie 16sec vor dem Ende die dritte Strafe bekam und so diesmal verlor. Den Punkt holte wieder Anna Lorenz für den DSC.

Die dritte Begegnung gegen die KG BWJarmen/Asia Sport Neubr. (späterer 3. Platz) möchte man am liebsten vergessen, da es hier eine deutliche 0:5 Niederlage gab.

Nun mussten unsere Mädel‘s noch gegen den TSV Abensberg (spätere 2. Platz) ran. Hier merkte man unter den Mädel’s schon deutlich den Respekt, haben die Abensberger doch zuvor alles deutlich gewonnen. Am Ende stand es aber knapp 2:3 für Abensberg. Hier holten die DSC Punkte Neele Mitschke -38kg kampflos und Matilde Adam +57kg.

Am Ende waren sich aber alle einig, wir haben Erfahrung und Eindrücke gesammelt, arbeiten an den „Fehlern“ und wollen im nächsten Jahr auf ein Neues angreifen.

Die Mannschaft bestand aus folgenden Sportlerinnen:

-38kg Lucy Joelle Wetzig (kämpfte 1x-44kg), Neele Mitschke (kämpfte 3x -44kg)

-44kg siehe oben

-50kg Alina Schmidt, Emely Frank, Helene Dettmer

-57kg Anna Lorenz

+57kg Matilde Adam, Chantal Abel

Abschließen bleibt vom Trainer nur zu sagen, es hat mit den Mädel‘s trotz Niederlage Spaß gemacht und bleibt zu hoffen, dass sie weiter zusammenwachsen und nächstes Jahr wirklich wieder angreifen wollen.

Jugendpokalsieger 2019 der Altersklasse U14 wurden männlich:

1. UJKC Potsdam (BB)

2. Shidosha Dojo Berlin/ SV Berlin 2000

3. Polizei Sport Verein Berlin (BE)

3. TSV Großhadern (BY)

5. PSV Grün-Weiß Kassel (HE)

5. KG JC Jena / PSV Eisenach (TH)

und weiblich:

1. Judo Club 71 Düsseldorf (NW)

2. TSV Abensberg (BY)

3. UJKC Potsdam (BB)

3. KG Blau –Weiß Jarmen/ Asia Sport Neubrandenburg

5. KG Kaizen Berlin/JC Märkisches Viertel (BE)

5. KG RJC Burgstädt / JV IPPON Rodewisch (SN)

Jens Wetzig

Bauelemente Abel
Käferbande Döbeln