Döbelner SC

Judo erleben in Döbeln und Ostrau

Menü Menü

Döbelner SC

Ergebnisse und Berichte



ABSAGE! Training fällt aus! am 13.03.2020 in Döbeln/Ostrau

Die Stadt Döbeln hat mit Wirkung ab Samstag, 14.3.2020 bis auf Weiteres alle städtischen Sportstätten aufgrund der CORONA- Pandemie sowohl für den Trainings- als auch den Wettkampfbetrieb gesperrt sind.

Das heißt aber nicht, dass ihr euch nicht bewegen dürft. Jeder sollte sich mind. aller zwei Tage 30 min. mit judospezifischen Aktivitäten beschäftigen.

Der Wald oder Garten bietet viele Möglichkeiten für Klimmzüge, Kniebeuge, Liegestütze und noch viel mehr.

Die Grundlagenausdauer erreicht ihr mit z.B. Lauf- oder Radsport stabil zuhalten.

SportFrei



Stahlpokal am 07.03.2020 in Riesa

Unsere Judoka waren am Samstag mit jeweils acht Teilnehmern der Altersklasse U13 und U15 beim Stahlpokal in Riesa. Insgesamt reisten 270 Judoka aus 30 Vereinen zum 19.Stahlpokal nach Riesa, was für die Beliebtheit des Turnieres spricht. Nach den Trainingslagern zur Vorbereitung auf die Kyu-Prüfung war das ein Wettkampf die neu erlernten Techniken ins Wettkampfgeschehen mit einzubringen. Das gelang nicht immer. Ohne eine Niederlage im Laufe des Turnieres konnten Matilde Adam +63 kg und Anna Lorenz -52kg in der Altersklasse U15 ihre Kämpfe bestreiten und stiegen verdient auf das oberste Treppchen des Siegerpodestes. Mit nur einer Niederlage im Wettkampf schafften Annabell Astrid Schurig +57kg und Lucy Joelle Wetzig -36kg beide U13 als auch Helene Dettmer -52kg/U15 den Sprung auf Platz zwei des Siegerpodestes. Platz drei -50kg/U15 erkämpft sich Robert Schwarze im kleinen Finale, der im Golden Score gesamte Wettkampfzeit 6 min den Kampfrichterentscheid für sich verbuchen konnte. Weniger Glück hatten indes folgende Judoka die jeweils das kleine Finale um Platz drei verloren und so Platz fünf belegten. In der AK U13 waren das Hanna Thiele -52kg, Alina Schmidt -52kg, Scarlett Buche -48kg und Joline Dölitzsch -44kg. Joline verletzte sich in diesem Kampf und zog sich eine Unterarmfraktur zu, so dass sie den Wettkampf nicht mehr beenden konnten. Wir wünschen ihr auf diesem Wege alles Gute und baldige Genesung. In der Altersklasse U15 waren das Elias Preiß, Fritz Simon Rädisch beide -46kg, Jonas Preiß -40kg und Otto Adam -55kg. Tristan Reimer -34kg/U13 verlor seine beiden Kämpfe in der stark mit 21 Kämpfern besetzten Gewichtsklasse und schied aus dem Turnier aus. Hannes Metzner konnte einen Kampf in der mit 12 Kämpfern besetzten Gewichtsklasse -31kg gewinnen und belegt Platz sieben in diesem Turnier.

Alle Kämpfer zeigten einen guten kämpferischen Einsatz und waren hoch motiviert.

H.N.



Bezirksrandori in Kamenz am 06.03.2020 in Polizeisportverein Kamenz e.V.

Am Freitag den 06.03.20 fand das offene Bezirksrandori in Kamenz statt.

Eine volle Matte begegnete dem JVS U15 Nachwuchstrainer Frederik Jäde.

Er zeigte den anwesenden U15 und U18 Kämpfern praktische Anwendungsaufgaben in Boden und Stand. Ein gemeinsames Randori war der Höhepunkt des Trainings.

Mit dabei für den DSC Judo waren Sarah Lorenz und Tim Schmidt. Auf der Tatami konnten sie sich für kommende Turniere entsprechend vorbereiten. Unsere Schützlinge hatten viel ausprobiert und so einiges neues auf der Matte lernen dürfen.

R.B.



Trainingslager am 17.02.2020 in Turnhalle Grundschule Ostrau

Trainingslager in Ostrau - Neuer Judogürtel

Die meisten Kinder schlafen sich so richtig aus, in den Ferien. Nicht so, 25 Judoka des Döbelner SC, die sich ab 8:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Ostrau trafen. Sie trainierten täglich bis zu vier Stunden um sich für die nächst höherer Gürtelstufe vorzubereiten. Für Edgar Thiele, Tristan Moche, Moritz Schlafge und Emil Beier war es die erste Prüfung für den weiß – gelben Gürtel. In den verschieden Aufgabenbereichen zeigte sie, wie man richtig fällt, wie man jemanden aus dem Gleichgewicht bringt um ihn zu werfen, dabei richtig sichert, damit sein Partner sich nicht verletzt. Jeder Griff muss sitzen im Bodenprogramm als auch im Stand und wurde unzählige Male wiederholt. Sarah Lorenz hingegen schon ein alter Haudegen. Sie bereitete sich mit ihrer Schwester Anna auf den 2. Kyu – Grad vor, den blaue Gürtel. Während Anna ihr Prüfung im Dezember des vergangen Jahres bestand, wussten beide was auf sie zukommt. Wenn alle nach Hause gingen, durften sie noch eine Stunde hintenan hängen, um für die KATA zu üben. Eine besondere Form der Demonstration von festgelegten Techniken aus der Gruppe der Fußwürfe. Für alle hatte sich die Mühe in dieser Woche gelohnt. Aufregung und Lampenfieber gab´s vor jeder Prüfung, wenn man dran war, was man eben noch wusste, war bei einigen manchmal auf einmal weg. Nur gut, dass man einen Uke hatte, der dann einen aus der Patche half und irgendetwas flüsterte, was man einfach mal kurz vergessen hatte. Dank auch den Partnern (Uke) die in dieser Zeit die Judowerte, wie Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Ernsthaftigkeit und Wertschätzung, um nur einige zu nennen, gelebt haben wie Jasmin Witschel, Vanessa Liske, Linda Munzig und Anna Lorenz.

Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen.

Neue Kyu – Grade für:

8.Kyu :

Edgar Thiele, Tristan Moche, Moritz Schlafge, Emil Beier,

7.Kyu :

Lina Krüger, Christopher Zoschke, Fenja Zschocke, Evelyn Döring, Mick Tayler Liebers, Albert Hanke, Niklas Hofmann, Georg Schlegel, Ben Schmidt, Annabell Astrid Schurig, Nick Thiele,

6. Kyu:

Louis Grzona

5.Kyu:

Tim Seidel, Lilli Töpfer, Josephine Frank, Robert Schwarze,

2.Kyu:

Sarah Lorenz

H.N.



Mitteldeutsche EM U18/U21 am 15.02.2020 in Jena

Auf zur Mitteldeutschen Einzelmeisterschaft der Altersklassen U18 und U21 nach Jena hieß es heute für unsere qualifizierten Sportler Sarah Lorenz und Tim Schmidt in der U 18 sowie Robert Münch in der U21.

Sarah (7.Platz) und Tim (5. Platz) schieden leider nach je einem Sieg und zwei Niederlagen aus dem Turnier ohne Patzierung auf dem Treppchen aus. Schade!

Robert in der U21 bekam den dritten Platz und damit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft am 07./08.03.2020 in Frankfurt/Oder.

Wir wünschen dir hierzu viel Erfolg 🥋👍



LEM U18/U21 am 08.02.2020 in Rodewisch

127 Judokas aus 43 Vereinen sind am 08.02.20 ins vogtländische Rodewisch gereist um sich bei der LEM U18/U21 zu messen (JVS). Mit dabei waren Sarah Lorenz (U18 -70kg), Tim Schmidt (U18 -90kg), Melina Riedel (U18 -48kg), Amarbek Dakkuev (U18 -73kg), Bekkhan Dakkuev (U21 -60kg) und Robert Münch (U21 -90kg).

Sarah hatte an diesem Tag mit 4 Kämpfen die meisten Begegnungen und verkaufte sich nicht schlecht, denn am Ende hing Bronze um ihr Hals. Tim begann mit leichten Startschwierigkeiten das Turnier und folgte Sarah ebenfalls auf den 3. Platz. Die letzte Bronze Medaille für den Döbelner SC holte Robert Münch in der U21. Somit haben alle 3 Kämpfer das Ticket für die MDEM U18/U21 in Jena gelöst.

Amarbek startete eine Gewichtsklasse höher und konnte sich leider nicht durchsetzen somit erreichte er leider nur den 5. Platz. Melina und Bekkhan schieden leider vorzeitig aus dem Turnier aus.

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten und schöne Winterferien wünschen die Trainer.

R.B.

Ergebnisse U18: https://judoverbandsachsen.de/wp-content/files_mf/158174455420200208_AlleListenU18.pdf

Ergebnisse U21: https://judoverbandsachsen.de/wp-content/files_mf/158174458620200208_AlleListenU21.pdf


Bauelemente Abel
Käferbande Döbeln